Dank einem starken operativen Ergebnis erzielt die Schaffhauser Kantonalbank einen Jahresgewinn von 39.1 Millionen – den zweithöchsten in ihrer über 130-jährigen Geschichte.
Die rege Nachfrage der bestehenden Kunden sowie vieler Neukunden führt zu einem Plus der Hypothekarforderungen um 361.2 Mio. (+ 7.2 %) und der Kundengelder um 302.6 Mio. (+ 6.8 %). Die Bilanzsumme klettert über die 7-Milliarden-Grenze (+ 6.4 %). Die hauseigene Vermögensverwaltung verzeichnet eine Zunahme von 9.4 % beim Volumen und von 22.8 % bei den Mandaten. Der Kanton erhält eine höhere Ausschüttung von 26.9 Mio.

medienmitteilung_jahresabschluss_2016.pdf

Medienmitteilung Jahresabschluss 2016